#46_Bist du hochsensibel? Merkmale und Alltagstipps.

Bist du hochsensibel? Merkmale und Alltagstipps.

Viele vermuten hinter Hochsensibilität immer noch eine verschärfte Wahrnehmung über die Sinne wie hören, riechen, schmecken, tasten und fühlen.

Dabei ist Hochsensibilität noch vieles vieles mehr.

Es gibt drei Kategorien:

  • Hochsensibilität, wo deine Sinne geschärft sind.
  • Hochsensitivität, wo du hellhörig, hellfühlig oder hellsichtig bist und deine Vorahnung dich selten täuscht. Du bist der wandelnde Seismograph.
  • Hochbegabung, wo du so einen aktiven und kreativen Geist hast, dass du Dinge schon längst weisst, während andere noch grübeln.

Umso wichtiger wäre es für dich herauszufinden, welche der drei Kategorien bei dir ausgeprägt sind.

Denn es wird dir wenig helfen, wenn deine Umwelt dir sowas sagt wie:

“Du musst dir ein dickeres Fell aneignen.”
“Hör auf alles so persönlich zu nehmen.”
“Du bist zu sensibel.”

Das ist für eine Person die hochsensibel ist, wie ein Schlag ins Gesicht. So als würde man dir sagen:
“Hör bitte auf du selbst zu sein.”

Dabei ist Hochsensibilität kein neues und modisches Phänomen. Evolutionär hat es schon immer Sinn gemacht, dass circa 10 % der Menschen sensibel und 90% unsensibel sind. Damals waren die unsensiblen Menschen die Krieger und die sensiblen Menschen die Priester.

Welche Funktionen beide in der Gesellschaft hatte, hörst du in der Episode. Außerdem erkläre ich detailliert die drei Kategorien der Hochsensibilität.

Soviel sei schon mal verraten: Wir haben heutzutage zu viele Macher und zu wenig Fühler.

Podcastfolgen mit ähnlichen Themen:

Buchempfehlungen aus der Episode (Affiliate-Links):


______________________________________________________________________________

Du findest mich auf Instagram: 

www.instagram.com/natalia_kleibaum_official/

______________________________________________________________________________

Über Natalia Kleibaum

Hi, ich bin Natalia.
2015 habe ich mich von meinem Freund getrennt und gerade mein Studium abgeschlossen. Ich stand am absoluten Tiefpunkt meines Lebens. Ich hatte weder Geld noch eine Idee wohin mit mir und meinem Leben. Ich weiß noch ganz genau, wie ich mir damals nicht sehnlicher gewünscht habe, als dass mich jemand an die Hand nimmt und mir sagt, was für mich das Richtige ist und mir hilft endlich herauszufinden, was 100% mein Ding ist. Dieses Richtig-Gefühl in mir zu finden…das war damals eine große Sehnsucht, die für mich ganz weit weg schien. 

Ich habe in den letzten 5 Jahren gefühlt alle erdenklichen Methoden an mir ausprobiert. Ich habe weit über 200 Bücher gelesen und diverse Aus- und Fortbildungen besucht. 
Immer auf der Suche nach dem was für mich richtig im Leben ist. 
Immer mehr erkannte ich, dass ein authentisches und freies Leben ganz im Sinne meiner wahren Natur sich zeigt, wenn man anfängt sich treu zu werden. So oft wird gesagt, dass alles bereits in dir ist. Nur viele wissen gar nicht wie man an den Kern seiner selbst herankommt. Ich schreibe und spreche über das Thema authentisch-freies Leben.

Mein größter Wunsch ist es, möglichst viele Menschen dorthin zu bringen, wo ihr Inneres sie hin ruft.

Zum Beispiel in den für dich richtigen Lifestyle ganz im Sinn deiner wahren Natur.
Ich lebe heute so wie ich es mir immer vorstellt habe: Ich habe einen tollen Partner an meiner Seite und arbeite und lebe ortsunabhängig. 
Und allem voran, ich liebe mein Leben!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist cover-mit-call-to-action-1.jpg

Kommentar verfassen