Du brauchst keine Weiterbildung, du bist fertig!

Ich habe zwei Studienabschlüsse!

Erst habe ich einen Bachelor in Übersetzen und Dolmetschen für Englisch und Russisch in Heidelberg gemacht. Dann ging ich zu Lufthansa. Nach einer Weile fragte ich mich, was wäre wenn ich was anderes studiert hätte? Wäre das nicht besser für mich gewesen?

Geisteswissenschaften wirkte für mich wie ein Joghurt mit 0 % Fett. Keinerlei Geschmack und Inhalt für die Firmen da draußen.

Wie werde ich nun zum unwiderstehlichen Joghurt, den jede Firma sofort aus dem Kühlregal wegschnappt? Was mit BWL studieren! Ich machte einen weiteren Bachelor in Sozialökonomie in Hamburg.

So nun kann ich sogar BWL, da müssten doch die Firmen nach mir schreien. Die Anzahl meiner Absagen sprach für sich.

Und wieder war da dieses Gefühl, hätte ich doch was anderes studieren sollen?

Jetzt bin ich doch schon der gehaltvolle Joghurt. Was ist los? Hätte ich was mit Psychologie oder Lehramt studieren sollen? Wäre das nicht gefragter am Markt gewesen?

Ich kam mir vor wie der letzte Loser. Es schien so, als würden alle anderen Absolventen nur so an mir vorbeirauschen in die Glückseligkeit ihrer ersten Anstellungen.

Ich fand auch einen Job, irgendwann. Aber ganz ehrlich, das hätte ich auch mit einem mittleren Bildungsgrad machen können. Dafür hätte ich mir all die Jahre lernen und studieren schenken können.

Na gut, dann fehlen wohl noch ein paar Schokostreusel als Topping. Aber dann, na dann werden sich die Firmen bei mir bewerben, war ich überzeugt. 

Diesmal selbst finanziert, eine Coaching Ausbildung. Zwei Jahre berufsbegleitend. 

Nun bin ich der angesagteste Joghurt weit und breit im Kühlregal. Welche Firma das nicht sieht, muss blind und blöd gleichzeitig sein, war ich fest entschlossen.

Schnell wurde mir deutlich, dass in Hamburg jeder zweite Coach ist. 

Mist! Ich lande immer in der Trendfalle.

Ist mir vor einigen Jahren bereits mit meiner Yogalehrerausbildung passiert. Auf mich hat der Yogalehrermarkt auch nicht gewartet. Es gibt viele viele Yogalehrer in Hamburg.

Und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Ich bin fertig!

Und das wäre ich sogar schon mit einem Abitur gewesen. Ich war jahrelang die Zertifikats-Sammlerin. Immerhin ist Deutschland ein Land der Zertifikate und Zeugnisse.

Sieht gut im Lebenslauf aus! Genau diesem Irrglauben bin ich jahrelang verfallen. 

Ich musste von der Sammlerin zur Macherin werden. 

Die Menschen früher hätten auch so viel Feuerholz sammeln können bis sie darin ersticken, aber worum es ging war Feuer machen, um sich zu wärmen. Das war das eigentliche Ziel!

Ich auferlegte mir ein Weiterbildungsverbot! Und fing stattdessen an zu machen und umzusetzen. 

Mein Machen sah wie folgt aus:

  • Ich fing an nicht das erstbeste Jobangebot anzunehmen, sondern lernte zu verhandeln. Daraus wuchs mein Selbstwertgefühl.
  • Im Job fing ich an größere Verantwortungsbereiche zu übernehmen, nach denen ich explizit fragte.
  • Ich wurde aktiv. Verhandeln, Einfordern, Diskutieren und Umsetzen! 

Ich merkte wie mein Wirkungskreis sich stetig erweiterte.


Und plötzlich machte mir das Machen mehr Spaß als Sammeln!

Mein Tipp für dich:

Du bist heute schon fertig. Du brauchst nicht noch eine Weiterbildung.
Fang an umzusetzen.

  • Schreibe auf, was du in einem Jahr erreicht haben willst.
  • Mache einen Plan mit den Teilschritten, die dafür nötig sind.
  • Fange heute an! Setze dich jeden Tag mit deinem Plan auseinander. 

Auch wenn du nur 10 Minuten am Tag erübrigen kannst, gut so!
Wichtig ist dranbleiben. Du gibst deinem Unterbewusstsein das Signal, dass du es ernst meinst. Dein Unterbewusstsein fängt an dein Vorhaben ernst zu nehmen.
Jeden Tag 10 Minuten macht in der Woche circa eine Stunde, 4 Stunden im Monat und 48 Stunden im Jahr. 

Ich bin überzeugt, dass du in einem Jahr zurückblickt und voller Staunen sagen wirst:


Ich bin der heiß begehrteste Joghurt des Jahres!

Alles Liebe, deine Natalia!

______________________________________________________________________________

Wenn du jetzt noch mehr Lust auf Umsetzung bekommen hast, empfehle ich dir meinen kostenlosen Videokurs. Das ist eine 5 tägige Videoserie mit jeweils einem Arbeitsblatt.

Dort geht es um die Umsetzung to go – 5 Powertools, um ins Handeln zu kommen.

Melde dich jetzt kostenlos an:
Ja ich will noch weitere Ziele umsetzen!

Du findest mich auf Instagram: www.instagram.com/natalia_kleibaum_official/

Komme in meine kostenlose Facebook Community: https://www.facebook.com/groups/zieleerreichen/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCtdVsWg0Vhe_Ssa5sv5OVXQ r

Kommentar verfassen