Wie du dich richtig fokussiert!

Laut einer Studie schauen wir 85 mal am Tag auf unser Smartphone.

Und wir schauen generell 2 mal mehr drauf, als wir meinen es zu tun. Es wirkt so, als wären wir wie ferngesteuert. Jedes Mal wenn eine neue Nachricht aufpoppt verspüren wir den Impuls hinzusehen, sie aufzumachen, zu lesen und möglichst sofort darauf zu reagieren.

Ich habe manchmal das Gefühl, das Smartphone hat mich im Griff, nicht ich das Smartphone. Ich bin Sklave meines Smartphones geworden.

Ich habe mich mit diesem Phänomen beschäftigt und interessante psychologische Erklärungen für unser Verhalten entdeckt. 

Dahinter steckt das Kasino Phänomen. Das Geräusch des Spielautomaten lässt dich neugierig werden, was du gewonnen hast und du bist nur auf den Spielautomaten fokussiert. 

Bei deinem Smartphone ist es so, dass jedes Mal wenn etwas aufpoppt, mit oder ohne Geräusch, schüttet dein Gehirn eine kleine Dopamin Ladung aus. Es stimuliert deine Neugier und in Folge möchtest du sofort reagieren und antworten. Im Sinne des Kasino Phänomens, was habe ich gewonnen?

Ein anderes Phänomen ist dieses nur-mal-schnell-was-nachsehen.

Kennst du das?

Ich wollte nur die Bahnverbindung checken und bin statt 2 Minuten plötzlich bei 20 Minuten Telefongebrauch gelandet. Wie von Zauberhand. 

Die Steigerung davon ist, wenn du die Bahnverbindung checken wolltest, dich dann aber 20 Minuten später fragst, was wollte ich eigentlich nachsehen?

Das Smartphone ist ein wunderbarer Diener. Es soll mir mein Leben erleichtern und mich im Alltag unterstützen. Das gelingt mir nur, wenn ich mein Smartphone Verhalten reguliere. 

Nur weil mir jemand eine WhatsApp sendet, heißt es nicht dass dieser Person ein Stück meines Lebens gehört indem ich wie ferngesteuert antworte.

Ich habe feste Regeln für mich eingeführt:

  • Ich checke E-Mails einmal am Tag. 
  • Am Sonntag bleibt mein Handy in der Schublade, ich reagiere nur auf Notfälle.
  • Ich habe Slots am Tag wo ich am Handy bin, um diverse Dinge in einem Rutsch zu checken und zu beantworten. E-Mails, WhatsApp, Facebook, Instagram und Co bekommen maximalen Fokus. 

Mein Tipp für dich: 

Die erste Stunde am morgen und die letzte Stunde am Abend ist handyfrei. 

Du wirst sehen, was es mit dir macht.

Du startest morgens klarer, ruhiger und fokussierter in den Tag, weil du nicht gleich im Bett von der Außenwelt in Form von Nachrichten oder WhatsApp angeschriehen wirst. 

Abends kannst du besser abschalten und vor allem schneller einschlafen.

Alles Liebe, deine Natalia!

______________________________________________________________________________

Wenn du jetzt noch mehr Lust auf Umsetzung bekommen hast, empfehle ich dir meinen kostenlosen Videokurs. Das ist eine 5 tägige Videoserie mit jeweils einem Arbeitsblatt.

Dort geht es um die Umsetzung to go – 5 Powertools, um ins Handeln zu kommen.

Melde dich jetzt kostenlos an:
Ja ich will noch weitere Ziele umsetzen!

Du findest mich auf Instagram: www.instagram.com/natalia_kleibaum_official/

Dieser Block enthält unerwarteten oder ungültigen Inhalt.LösenZu HTML umwandelnKomme in meine kostenlose Facebook Community: https://www.facebook.com/groups/zieleerreichen/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCtdVsWg0Vhe_Ssa5sv5OVXQ r

Kommentar verfassen