Thema Partnerschaft und wie du unbewusst gelenkt wirst ohne es zu merken!

Das Thema Partnerschaft ist im Allgemeinen stark behaftet mit diversen Emotionen. Ein Potpourri an Gefühlen werden in dir wach, wenn du an deine Historie zum Thema Partnerschaft denkst.

Glück, Pech, Neuanfang,Trennung, Freude, Schmerz, Schmetterlinge und Liebeskummer. Die Palette könnte man beliebig erweitern.

Ich habe oft die Erfahrung gemacht, das Partnerschaften nach dem
Trial-and-Error-Prinzip geführt werden.

Man geht mit diffusen Erwartungshaltungen heran und wundert sich einige Zeit später, warum es nicht klappt.

Ich denke es liegt auch daran, dass uns Beziehung keiner beibringt.

In der Schule gibt es kein Fach “Beziehung führen” und zu Hause bei den Eltern hat man sich was zusammen geschustert, was bei einem selbst dann klappen soll.

Na dann gute Nacht!

Interessanterweise machen wir uns in anderen Bereichen des Lebens genaue Pläne, geben uns Struktur und haben Ansprüche und Wünsche.

Nehmen wir als Beispiel deine Wohnung: Du hast ein Budget, was die Miete kosten darf, du hast bestimmte Farben ausgewählt für die Inneneinrichtung und du entscheidest welche Möbelstücke rein dürfen.

Machst du dir genau so viele Gedanken beim Thema Partnerschaft?

Und wenn ja, hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, was hinter deinen Zielsetzungen steckt?
In der Regel sind Ziele gut, nie verkehrt und spornen uns im Leben an.

Es gibt aber grundlegende Unterschiede zwischen einem sogenannten Zweckziel und einem Bestimmungsziel.

Zweckziele dienen einem Ziel. Beim Thema Partnerschaft beinhalten deine Zweckziele oft das Wort DAMIT:

Ich möchte einen Partner haben, damit ich nicht allein bin.

Ich möchte einen Partner haben, damit ich heiraten und Kinder kriegen kann.

Bestimmungsziele hingegen sind immer an ein Gefühl geknüpft und der Fokus liegt auf der Erfahrung.

Wir werden oft durch das Zweckziel gelenkt ohne es zu merken!

Mein Tipp für dich:

Mache dir Gedanken zu folgenden Fragen.

  • Welche Erfahrung möchte ich in einer Partnerschaft machen?
  • Wie will ich mich fühlen?

Es geht um den Weg nicht das Ziel. Auf diesem Weg sammelst du möglichst viele positive Erfahrungen. Dein Erleben wird damit reichhaltiger, erfüllender und du empfindest ein Glücksgefühl.

Und zum Thema Wohnung: Du suchst dir Möbel und Farben aus, um ebenso ein Gefühl wie z.B.: Geborgenheit zu haben.

Lasse dich ab heute durch deine Bestimmungsziele lenken und du wirst sehen wie schnell sich deine Lebensqualität sich verbessert!

Alles Liebe, deine Natalia!

______________________________________________________________________________

Wenn du jetzt noch mehr Lust auf Umsetzung bekommen hast, empfehle ich dir meinen kostenlosen Videokurs. Das ist eine 5 tägige Videoserie mit jeweils einem Arbeitsblatt.

Dort geht es um die Umsetzung to go – 5 Powertools, um ins Handeln zu kommen.

Melde dich jetzt kostenlos an:
Ja ich will noch weitere Ziele umsetzen!

Du findest mich auf Instagram: www.instagram.com/natalia_kleibaum_official/

Komme in meine kostenlose Facebook Community: https://www.facebook.com/groups/zieleerreichen/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCtdVsWg0Vhe_Ssa5sv5OVXQ r

Kommentar verfassen